Saisonales Einlagern

Richtiges Lagern von Autoreifen

Durch 15. Oktober 2019 Juni 30th, 2020 Keine Kommentare

Der Winter naht. Im November ist es soweit und es wird Zeit unsere Sommerreifen gegen die Winterreifen auszutauschen.

Zur Erinnerung: Die gesetzliche Winterreifenpflicht dauert vom 1. November bis zum 15. April!

ÖAMTC: Reifenwechsel gesetzlich nicht notwendig

Da Sie die Autoreifen unbedingt wechseln müssen, wäre es vorteilhaft zu wissen, wie genau man Reifen ideal lagert. Mit dem richtigen Einlagern können Sie sicher gehen, dass die Reifen im April im Top-Zustand auf Sie warten und auch noch einige Winter überstehen. Hier sind 7 Tipps, um Ihre Reifen richtig zu lagern und zu pflegen:

1. Reinigen Sie Ihre Reifen.

Vielen Menschen vermeiden es die Reifen zu reinigen, nichtsdestotrotz ist es sehr empfohlen, da dies einen großen Einfluss auf die Reifen hat. Tatsächlich verursacht der Staub, Schmutz und Dreck über einen längeren Zeitraum schwere Schäden am Reifen. Schnappen Sie sich also eine Reifenbürste, ein Reinigungsmittel und etwas Wasser und bürsten Sie Reifen und Felgen ein wenig ab, bevor sie eingelagert werden. Sie können die Reifen auch reinigen, wenn sie noch auf dem Auto montiert sind. Dies ist jedoch jedem je nach Präferenz selbst überlassen. Stellen Sie hier aber sicher, dass die Reifen vor der Lagerung vollkommen trocken sind!

2. Verpacken Sie Ihre Reifen sicher.

Legen Sie Ihre Autoreifen in große, dunkle und am besten luftdichte Plastikbeutel. Versuchen Sie vor dem Verschließen so viel Luft wie möglich aus den Beuteln zu entfernen. Das richtige Verpacken trägt dazu bei, die Ölverdunstung während der Lagerung zu reduzieren.

3. Lagern Sie Ihre Reifen in dunkler Umgebung.

Aufgrund der dunklen Farbe nehmen Reifen sehr leicht Wärme auf. Dies führt dazu, dass das Gummi schneller zerfällt und sichdie Reifen somit stärker abnutzen. Das bringt uns auch gleich zum nächsten Tipp:

4. Lagern Sie Ihre Reifen an dem richtigen Ort.

Am besten lässt man die Reifen nie im Freien stehen. Selbst wenn Sie, wie oben beschrieben, in einer Schutzhülle verpackt sind. Ein klimatisierter Raum ist für die Lagerung ideal. Keller, Garagen und Schuppen sind nicht die beste Lösung, da diese unbeständigen Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen ausgesetzt sind.

5. Vermeiden Sie die Belastung durch Chemikalien.

Die Chemikalie Ozon ist in diesem Fall mit Abstand das größte Problem. Halten Sie Ihre Reifen von Maschinen, welche Ozon erzeugen können, unbedingt fern. Dazu zählen zum Beispiel Elektromotoren, Öfen, Kompressoren, Sumpfpumpen und viele mehr. Am besten informieren Sie sich, welche Maschinen, die Sie mit den Reifen zusammen lagern, diese Chemikalien erzeugen können. So sind Sie auf der sicheren Seite. Zusätzlich sollten die Reifen auch nicht in Kontakt mit anderen Lösungsmitteln, Kraftstoffen und Schmierstoffen kommen. Diese sind genauso schädlich für die Reifen.

6. Nutzen Sie einen der drei Einlagerungsmöglichkeiten für Ihre Winterreifen.

Sie haben grundsätzlich drei Möglichkeiten für die Einlagerung Ihrer Reifen – stehend, stapelnd oder hängend. Das Lagern der Reifen im Stehen stellt die geringste Belastung für Ihre Reifen dar und wird somit oft als beste Option angesehen. Das Stapeln der Reifen ist auch eine gute Lösung. In diesem Fall muss man besonders darauf achten, dass man die Reifen nicht zu hoch stapelt. Bei einer zu hohen Stapelung riskiert man, dass die Reifen umkippen und Schaden anrichten. Außerdem, ist in diesem Fall das Gewicht auf die unteren Reifen zu groß und sie können dadurch Ihre Form leicht ändern. Das Hängen der Reifen ist auch eine gute Lösung, jedoch hat diese Möglichkeit nicht jeder und es ist etwas umständlicher. Hier gilt es zu beachten, dass nur zuvor montierte Reifen aufgehängt werden sollten, da sonst die Gefahr besteht, die Reifen zu verzerren.

7. Beachten Sie folgendes beim Lagern von Ihrem Fahrzeug.

Wenn Sie Ihr Auto und nicht nur die Reifen lagern wollen, sollten Sie mit dem Auto ab und zu eine kleine Spazierfahrt machen, um die Reifen zu entlasten. Durch das Autofahren entlasten Sie die Reifen tatsächlich vom gleichbleibenden Druck des Autogewichtes und helfen dabei, die Gummimischungen des Reifens geschmiert zu halten. Wenn Sie das Auto im Freien lagern, decken Sie die Reifen auch hier unbedingt ab, um sie vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Bonus-Tipp – Whitewall-Reifen

Wenn Sie stolzer Besitzer von Weißwandreifen sind, haben wir noch einen weiteren Tipp für Sie. Weiß auf weiß. Schwarz auf schwarz. Beim Stapeln der Weißwandreifen, sollten sich idealerwiese immer die weißen und die schwarzen Seiten berühren. Diese Stapeltechnik trägt dazu bei, dass die weißen Bereiche des Reifens, ohne viel Aufwand makellos und sauber gehalten werden können.

whitewall einlagern

Befolgen Sie diese 7 Tipps (plus den Bonus-Tipp), um die Lebensdauer Ihrer Reifen deutlich zu verlängern. Wer seine Reifen richtig pflegt und lagert, kann in Zukunft unnötige Kosten sparen, und braucht sich für längere Zeit keine Sorgen um neue Reifen zu machen.

Die Lagerabteile bei STORE ROOM bieten natürlich optimale Bedingungen für die Lagerung von Reifen. Von Temperatur, über die Feuchtigkeit, bis zum Sonnenschutz ist alles ideal geregelt, um Ihre Reifen mit gutem Gewissen überwintern zu lassen.

Ihr STORE ROOM Team 🤖